Willkommen!

WAS GIBT’S NEUES? +++ Wir stellen vor: Leichte Sprache Schur +++ Einfach wählen: in 7 Schritten +++ Was tun Parteien für die Inklusion? +++ Wir stellen vor: selbstverständlich GmbH +++ Wahl zwischen schwer und leicht verständlichen Programmen +++ Kinderrechte: Kompass zur Wahl in Einfacher Sprache +++

WIR STELLEN ANBIETER VOR: +++ Leichte Sprache Schur +++ selbstverständlich GmbH +++ S·A·B·R·I·N·A – Dein persönlicher Sprach-Consultant +++ Büro für Leichte Sprache – Lebenshilfe Sachsen e.V. +++ Leichte Sprache Textagentur +++ Uwe Roth +++ Textöffner® – Büro für Leichte Sprache +++ Verbund Leichte Sprache Braunschweig +++ 

Warum kompliziert schreiben, wenn es auch einfach geht? Willkommen! weiterlesen

Barrierefrei gendern – geht das?

women-149577_1280A

(1) Wie leicht verständlich sind genderneutrale Begriffe? Blogartikel von Andrea Halbritter auf cotelangues.com 10.7.2021 [Artikel]
(2) Gender und Einfache Sprache – geht eigentlich nicht. Blogartikel von Uwe Roth auf leichtgesagt.eu 26.5.2021 [Artikel]

Andrea Halbritter hat bereits in einem früheren Artikel gezeigt, „dass es nicht wirklich möglich ist, barrierefrei zu gendern“. In Ihrem neuen Artikel untersucht sie vor allem, wieweit genderneutrale Begriffe für Leichte Sprache geeignet sind.
Uwe Roth erklärt, dass gendergerechte Sprache ein großes Hindernis in der Leichten und Einfachen Sprache ist. Doch Auftraggebende bestehen trotzdem auf Gendersprache. Barrierefrei gendern – geht das? weiterlesen

Mit Einfacher Sprache die Politik fordern

newspaper-2253409_1920

Zukunftsagenda: Forderungen an die Politik in (fast) Einfacher Sprache. Blog von Journalist Uwe Roth auf leichtgesagt.eu 26.5.2021 [Blog]

Aktuell vor der Bundestagswahl im September 2021 überhäufen Lobby-Verbände die politischen Parteien mit ihren Forderungen. Die Kataloge sind in der meistens schwer verständlichen Fachsprache der jeweiligen Organisation geschrieben. Der BUND und der Paritätische Gesamt-Verband sind einen neuen Weg gegangen. Ihre Zukunftsagenda gibt es in der Version einer Einfachen Sprache. Mit Einfacher Sprache die Politik fordern weiterlesen

Wir stellen vor: Uwe Roth

In unserer neuen Reihe stellen wir jeden Monat einen Anbieter Einfacher Sprache vor. Wir beginnen mit den Beratern in unserem Portalteam. Heute beantwortet Uwe Roth unsere Fragen.

UweRoth#0521 


Bitte beschreiben Sie kurz Ihre Einrichtung.

Ich bin Journalist. Als solcher biete ich „Einfache Sprache in journalistischer Qualität“. Das ist mein Anspruch. Mit meiner langjährigen Erfahrung als Redakteur im Zeitungswesen bringe ich die Information für die jeweilige Gruppe der Lesenden auf den Punkt. Ich habe ein ganzheitliches Konzept von Einfacher Sprache entwickelt. Dieses vermittele ich als Berater und Dozent.

Wir stellen vor: Uwe Roth weiterlesen

Wie geht Einfache Sprache mit 3000 Emojis um?

Einfache Sprache (Plain Language) braucht Regeln für Umgang mit 3000 Emojis. Blog von Uwe Roth auf leichtgesagt.eu 4.3.2021 [Blog]

Einfache Sprache zeichnet aus, dass Aussagen in Texten eindeutig sind. Das sollte eigentlich jeder Text sein. Doch Autor*innen der Einfachen Sprache richten ihr Augenmerk besonders darauf, missverständliche Formulierungen zu vermeiden.
Doch was ist mit Piktogrammen wie den Emojis? Sie verbreiten sich in der Schreibkultur rasant – und das weltweit. Sie ersetzen Wörter oder sogar ganze Sätze.
Emojis werden irgendwann auch die Einfache Sprache erobern. Davon ist Uwe Roth überzeugt. Der Mitherausgeber unseres Infoportals hat sich in einem Blog dazu Gedanken gemacht. Er sprach mit einem Wissenschaftler des Fraunhofer Instituts in Kaiserslautern, der seit mehreren Jahren über die Verständlichkeit von Emojis forscht.
Roth plädiert dafür, Regelungen zum Gebrauch von Piktogrammen in die geplante DIN Einfache Sprache aufzunehmen. 

Quellen zur Meldung: Text von Uwe Roth (9.3.2021); Bild von Fraunhofer Institut Kaiserslautern

>>> Blog „Einfache Sprache braucht Regeln für Umgang mit 3000 Emojis

Künstliche Intelligenz kann Einfache Sprache

 Künstliche Intelligenz schreibt in Einfacher Sprache/Plain Language. Blog von Uwe Roth auf leichtgesagt.eu 4.12.2020 [Blog]

Die Entwickler haben an dieser Software sicherlich lange getüfftelt. Doch das Ergebnis beeindruckt: GPT-3 schreibt selbständig Texte. Ein menschlicher Mitautor ist nicht notwendig. Künstliche Intelligenz (KI) macht dies möglich. Die nötigen Informationen holt sich das Programm aus dem Internet. Die Texte sind gut zu lesen, denn GPT-3 textet in Einfacher Sprache. Uwe Roth vom Infoportal-Team hat sich in seinem neuesten Blog dazu Gedanken gemacht. Er hofft, dass die Programmierer KI nicht so weiterentwickeln, dass GPT-3 irgendwann schwere Texte ausspuckt, um wissenschaftlicher daherzukommen. Das ist gar nicht notwendig. Das im TheGuardian abgedruckte Essay von GPT-3 sagt viel über Künstliche Intelligenz aus. Und das ohne IT-Kauderwelsch.

Quellen zur Meldung: Text von Uwe Roth (7.12.2020); Bild von Lorenzo Cafaro auf Pixabay

>>> Blog „Künstliche Intelligenz …“ von Uwe Roth

PortalEinfach arbeitet in DIN-Arbeitskreis Einfache Sprache mit

 ISO 24495 und DIN 33429: Einfache Sprache zielt mit Norm auf Akzeptanz. Blogartikel von Uwe Roth auf leichtgesagt.eu 17.11.2020 [Blogartikel]

Der DIN-Verein hat im November einen Arbeitskreis für die Einfache Sprache eingerichtet. Uwe Roth und Krishna-Sara Helmle aus unserem Team sind darin Mitglied.
Die ISO ist am Thema schon länger dran, eine Definition für Verständlichkeit zu finden, die für alle gesprochenen Sprachen weltweit Gültigkeit hat.
ISO und DIN betonen gleichermaßen, dass Einfache Sprache/Plain Language keine Primitiv-Version der jeweiligen Landessprache ist. Nun gilt es, die Vorurteile zur Einfachen Sprache auszuräumen.
Uwe Roth behandelt das Thema in seinem neuesten Blog.

Quellen zur Meldung: Text von Uwe Roth (19.11.2020); Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

>>> Blogartikel von Uwe Roth

Barrierefreie Kommunikation auf Internetseiten mit Lücken

Besserer Durchblick dank Leichter Sprache. Artikel von Uwe Roth in der Fachzeitschrift DEMO 14.9.2020 [Artikel]

Der 23. September ist ein großer Tag für die Barrierefreiheit. Von diesem Tag an müssen Internetseiten von Kommunen (Städte, Gemeinde und Landkreise) für Menschen mit einer Beeinträchtigung zugänglich sein. Leider haben viele Verwaltungen nicht an Menschen mit Lernschwierigkeiten gedacht. Darauf verweist der Journalist Uwe Roth in einem Beitrag für die Fachzeitschrift DEMO. Er erinnert darin die Betreiber kommunaler Webseiten, dass Informationen in Leichter Sprache auf einer einzigen Seite viel zu wenig für barrierefreie Kommunikation sind. Doch mehr als eine Seite in Leichter Sprache schreibt der Gesetzgeber nicht vor, bedauert er. Barrierefreie Kommunikation auf Internetseiten mit Lücken weiterlesen

Plain Language – Einfache Sprache

Aus Plain Language muss Einfache Sprache für alle werden. Beiträge von Uwe Roth auf  leichtgesagt.eu 2020

Plain Language heißt nichts anderes als Einfache Sprache. Im deutschen Sprachgebrauch wird Leichte Sprache oftmals mit Einfacher Sprache verwechselt. Sie wird dadurch in Verbindung mit Menschen gebracht, die wegen einer Lerneinschränkung oder aus anderen Gründen kaum lesen können. Um sich davon abzugrenzen, verwenden immer mehr Autoren*innen den englischen Begriff. Im englischsprachigen Raum verwenden Unternehmen oder Verwaltungen die Einfache Sprache zur Information aller Menschen. Plain Language – Einfache Sprache weiterlesen