Wir stellen vor: Verbund Leichte Sprache Braunschweig

In unserer neuen Reihe stellen wir jeden Monat einen Anbieter Einfacher Sprache vor. Wir beginnen mit den Beratern in unserem Portalteam. Heute beantwortet der Verbund Leichte Sprache Braunschweig unsere Fragen.

 

Bitte beschreiben Sie kurz Ihre Einrichtung.

Der Verbund Leichte Sprache Braunschweig ist eine Kooperation der selbständigen Dienstleister Bettina Mikhail und Martin Markwort. Unsere Stärke ist die Übersetzung und Gestaltung aus einer Hand. Bettina Mikhail ist Dipl.-Fachübersetzerin und textet in Einfacher und Leichter Sprache. Der Dipl.-Designer Martin Markwort gestaltet die Texte und bebildert sie mit eigenen Piktogrammen. Wir bieten auch Vorträge und Workshops an. Wir stellen vor: Verbund Leichte Sprache Braunschweig weiterlesen

Wie geht Einfache Sprache mit 3000 Emojis um?

Einfache Sprache (Plain Language) braucht Regeln für Umgang mit 3000 Emojis. Blog von Uwe Roth auf leichtgesagt.eu 4.3.2021 [Blog]

Einfache Sprache zeichnet aus, dass Aussagen in Texten eindeutig sind. Das sollte eigentlich jeder Text sein. Doch Autor*innen der Einfachen Sprache richten ihr Augenmerk besonders darauf, missverständliche Formulierungen zu vermeiden.
Doch was ist mit Piktogrammen wie den Emojis? Sie verbreiten sich in der Schreibkultur rasant – und das weltweit. Sie ersetzen Wörter oder sogar ganze Sätze.
Emojis werden irgendwann auch die Einfache Sprache erobern. Davon ist Uwe Roth überzeugt. Der Mitherausgeber unseres Infoportals hat sich in einem Blog dazu Gedanken gemacht. Er sprach mit einem Wissenschaftler des Fraunhofer Instituts in Kaiserslautern, der seit mehreren Jahren über die Verständlichkeit von Emojis forscht.
Roth plädiert dafür, Regelungen zum Gebrauch von Piktogrammen in die geplante DIN Einfache Sprache aufzunehmen. 

Quellen zur Meldung: Text von Uwe Roth (9.3.2021); Bild von Fraunhofer Institut Kaiserslautern

>>> Blog „Einfache Sprache braucht Regeln für Umgang mit 3000 Emojis

Netzwerktagung PLAIN DACH und Einfache Sprache

Bericht zur Netzwerktagung PLAIN DACH und Einfache Sprache 20.-21.11.2020: Kennenlernen und Austauschen. Krishna-Sara Helmle 26.11.2020 [Bericht auf Textöffner®] [Kurzbericht auf Infoportal]

Aus dem geplanten Barcamp haben wir eine Netzwerktagung online gemacht – es war ein Erfolg!
Am ersten Tag haben sich etwa 10 Mitglieder von PLAIN (Plain Language Association International) getroffen, um sich darüber auszutauschen, ob es sinnvoll sein könnte, eine deutschsprachige Regionalgruppe von PLAIN zu gründen. Diese könnte PLAIN DACH heißen, für Deutschland, Österreich und Schweiz, wohl wissend, dass auch noch in anderen europäischen Ländern Deutsch gesprochen wird.
Am zweiten Tag fand ein offenes Networking-Treffen statt. Die knapp 20 Teilnehmenden tauschten sich unter anderem über diese Themen aus: Image der Einfachen Sprache; Einfache Sprache für die interne Kommunikation von großen Unternehmen; Digitalisierung bzw. Künstliche Intelligenz (KI) und Einfache Sprache; Leitlinien und Regeln der Einfachen Sprache.
Wir haben beschlossen, dass wir uns im Frühjahr (März/April) 2021 wieder treffen wollen.

Quellen zur Meldung: Text von Krishna-Sara Helmle (26.11.2020); Bild von Alexandra_Koch auf Pixabay

>>>  Bericht von Krishna-Sara Helmle zur Netzwerktagung

Was heißt hier EINFACH?

Was heißt hier EINFACH? Eine Übersicht der Formen, Zielgruppen und Merkmale Einfacher Sprache. Blogbeitrag von Sabine Manning. Multisprech 18.11.2020 [Beitrag]

Einfache Sprache ist Teil der weltweiten Bewegung für Plain Language. Deutschsprachige Länder wollen jetzt eine Gruppe innerhalb des Netzwerks PLAIN aufbauen (siehe PLAIN DACH). Was kann Einfache Sprache in die weltweite Plain Language einbringen? Dieser Frage geht der Beitrag nach, indem er Angebote Einfacher Sprache vergleichend untersucht. Unübersehbar sind die Nachteile Einfacher Sprache: Sie ist weniger bekannt und weniger ‚greifbar‘ (ohne gemeinsame Regeln oder Standards). Doch deutlich sind auch die Vorteile: Einfache Sprache ist weitgehend barrierearm und inklusiv; sie geht von sprachpraktischen und -wissenschaftlichen Erkenntnissen aus, und sie erstreckt sich über alle Themenfelder und Textarten.

Quellen zur Meldung: Text und Bild von Sabine Manning (siehe Blogbeitrag)

>>> Was heißt hier EINFACH?

Sag es einfach… Schreib es einfach!

Sag es einfach… Schreib es einfach! Online-Veranstaltung vom Netzwerk Kinderrechte am 23.11.2020 10:00 bis 12:00 Zoom [Info]

Das Netzwerk Kinderrechte lädt dazu ein, einfach zu sprechen und zu schreiben. Alle können die Regeln lernen und sagen, wie sie Einfache Sprache finden. Die Veranstalter werden auch den Ergänzenden Bericht der Zivilgesellschaft an den UN-Ausschuss vorstellen. Mit „echten Textbeispielen“ wollen sie zeigen, wie sie den Bericht in eine einfache Sprache gebracht haben. Ihre Erfahrungen möchten sie teilen und weitergeben.
Interessenten melden sich bitte per E-Mail an: info@netzwerk-kinderrechte.de

Quellen zur Meldung: Hinweis von Krishna-Sara Helmle auf Facebook/ Info von Netzwerk Kinderrechte auf Facebook und Homepage  (Abruf 13.11.2020); Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

>>> Einladung zur Online-Veranstaltung

„LiES“ mit Kristof Magnusson

Buchpräsentation des Literaturhauses Frankfurt: „LiES“ mit Kristof Magnusson in Gießen. Donnerstag, 12.11.2020 [Info]

Der Leiter des Literaturhauses Frankfurt, Hauke Hückstädt, hat ein Buch mit Geschichten in Einfacher Sprache herausgegeben: „LiES! Das Buch“. Es enthält zeitgenössische Geschichten von mehreren Schriftstellern. Die Texte folgen Regeln, die die Autoren zusammen mit einer Fachlektorin für Einfache Sprache aufgestellt haben. Die Geschichten wurden bereits auf Veranstaltungen des Literaturhauses vorgelesen. Das Buch soll „Literatur für ganz Viele“ bieten. Einer der Autoren, Kristof Magnusson, wird das Buch am 12.11.2020 in Gießen vorstellen.
Zeit: 18:00 Uhr
Ort: Landgraf-Ludwigs-Gymnasium (E-Aula), 35396 Gießen
Buch: LiES. Das Buch. Literatur in Einfacher Sprache. Hg. Hauke Hückstädt. Piper 16.3.2020

Quellen zur Meldung: Info auf Webseite von Piper (Abruf 29.10.2020); Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay

>>> Buchpräsentation „LiES“

Internetseiten ab sofort besser benutzbar


Neue Regeln: Internet-Seiten werden besser benutzbar. Artikel der Inklusiven Lehrredaktion in Einfacher Sprache auf news ORF.at 23.9.2020

Internetseiten müssen gut bedienbar, verständlich und wahrnehmbar sein. Das hat die EU in einem Gesetz festgelegt. Die neuen Regeln gelten ab sofort auch in Österreich. Mehr dazu steht in dem genannten Artikel des Österreichischen Rundfunks (ORF). Die Inklusive Lehrredaktion hat diesen Artikel eigenständig geschrieben. Sie erstellt täglich Nachrichten für den ORF in Einfacher Sprache. In der Redaktion arbeiten Menschen mit Lernbehinderungen. Das Projekt dient zur Berufsvorbereitung. Es wird vom Fonds Soziales Wien unterstützt.

Quellen zur Meldung: Artikel, Twitter-Meldung von Jürgen Klatzer, ORF-Nachricht (Abruf jeweils 25.9.2020); Bild von Mudassar Iqbal auf Pixabay

>>> Artikel zu Regeln für Internetseiten