Aufruf für Reporter-Team

Wir gründen ein Reporter-Team. Aufruf von Lebenshilfe Berlin. Blog: Einfach lesen. Marie 16.10.2020 [Aufruf]

Im Internet gibt es zu wenige Informationen in Einfacher Sprache. Deshalb will die Lebenshilfe Berlin eine Reporter-Gruppe gründen. Sie sucht dafür Menschen mit Beeinträchtigung und bietet einen Kurs an. Die neuen Geschichten werden auf einer Internet-Seite der Lebenshilfe erscheinen. Wer Lust hat mitzumachen kann sich melden: unter leichte.sprache@lebenshilfe-berlin.de oder Telefon 030-82 99 98 153.

Quellen zur Meldung: Text von Marie 16.10.2020 im Blog: Einfach lesen; Bild von Andi Graf auf Pixabay

>>> Aufruf für Reporter-Team 

7. Literaturwettbewerb „Die Kunst der Einfachheit“

Aufruf der Lebenshilfe Berlin zum 7. Literaturwettbewerb „Die Kunst der Einfachheit“ 2021. Einsendeschluss: 12. November 2020. Kontakt: Doreen Kuttner [Info]

Die Lebenshilfe Berlin ruft den 7. Literaturwettbewerb „Die Kunst der Einfachheit“ aus. Das Motto in diesem Jahr ist: Mutig sein. Stark sein. Wir suchen Geschichten, Gedichte oder Comics in einer einfachen, aber erwachsenengerechten Sprache. Der Einsendeschluss ist der 12. November 2020. Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf dieser Internetseite. Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Kontakt: Doreen Kuttner, Lebenshilfe gGmbH Berlin (doreen.kuttner@lebenshilfe-berlin.de).

Quellen zur Meldung: Nachricht von Doreen Kuttner (Email 1.10.2020); Bild von planet_fox auf Pixabay

>>> Aufruf zum 7. Literaturwettbewerb

Wer will einfach lesen?

Wer will einfach lesen? Die verwirrende Vielfalt von Zielgruppen für Einfache und Leichte Sprache. Beitrag von Sabine Manning auf Multisprech 9.5.2020

Wen sollen leicht verständliche Bücher, Geschichten und Infobroschüren erreichen? Welche Leserschaft haben die Autoren oder Übersetzer dieser Texte im Blick? Das Zauberwort dafür sind Zielgruppen. In der Fachliteratur für Einfache und Leichte Sprache werden zahlreiche Zielgruppen ausführlich erläutert und benannt. An diese Bezeichnungen knüpfen auch viele Textbüros und andere Anbieter leicht verständlicher Sprache an. Doch im praktischen Angebot von Texten sind die Zielgruppen oft umschrieben, verhüllt oder gar nicht ausgewiesen. Woher rührt dieser freizügige Umgang mit Zielgruppen?

Quellen: Text und Bild von Sabine Manning

>>> Beitrag lesen