Willkommen!

WAS GIBT’S NEUES? +++ Einfach besser: Themenwoche in Stadtbibliothek Uster +++ Schulung: Leicht verständliche Sprache +++ Aufruf für Reporter-Team +++ Barcamp für Einfache Sprache +++ Einfache oder Leichte Sprache? Eine Entscheidungshilfe +++

Warum kompliziert schreiben, wenn es auch einfach geht?

Es gibt eine Einfache Sprache. Sie ist nützlich für viele Menschen, die normale deutsche Texte schwierig finden. Einfache Sprache ist schlicht, klar und verständlich. Sie folgt den Regeln der Standardsprache. Das unterscheidet sie von Leichter Sprache, die stark vereinfacht und besonders geregelt ist. Vieles hat die Einfache Sprache mit der Klaren oder Verständlichen Sprache gemeinsam. Zusammen gehören sie zur weltweiten Plain Language (>>> ABC der Einfachen Sprache).

Auf unserem Infoportal erklären wir, was Einfache Sprache ist. Wir zeigen, wie man einfach schreibt und wo es einfache Texte gibt. Wir melden laufend Neues rund um Einfache Sprache. Und wir laden ein, einfach mitzumachen! ‚Wir‘ sind die Herausgeber: Sabine Manning zusammen mit Krishna-Sara Helmle, Bettina Mikhail und Uwe Roth (>>> Kontakt).

Unser Infoportal ist ein gemeinnütziges Angebot für alle Interessierten. Hier ist der Überblick:

>>> Was bietet das Infoportal?

Bildnachweis: Foto von Hans Braxmeier auf Pixabay  (Ausschnitt)

Gerechtigkeit bei der Jobsuche

Gerechtigkeit bei der Job·suche. Heft in Leichter Sprache. Antidiskriminierungsstelle des Bundes, August 2020 [Info] [PDF]

Was ist Diskriminierung? Welche Gründe für Diskriminierung stehen im Gesetz? Wie wehre ich mich gegen Diskriminierung? Welche Rechte habe ich bei der Jobsuche? Diese Fragen beantwortet das Heft. Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat es herausgegeben. Sie bietet ihre Hilfe an. Krishna-Sara Helmle hat die Texte  in Leichte Sprache übersetzt (Textöffner® – Büro für Leichte Sprache). Simone Fass hat die Bilder für dieses Heft gezeichnet (www.simonefass.de). Das Heft kann kostenlos von der Webseite heruntergeladen werden.

Quellen zur Meldung: Info und Heft der Antidiskriminierungsstelle; Bild von loufre auf Pixabay

>>> Heft „Gerechtigkeit bei der Jobsuche“

Internetseiten ab sofort besser benutzbar


Neue Regeln: Internet-Seiten werden besser benutzbar. Artikel der Inklusiven Lehrredaktion in Einfacher Sprache auf news ORF.at 23.9.2020

Internetseiten müssen gut bedienbar, verständlich und wahrnehmbar sein. Das hat die EU in einem Gesetz festgelegt. Die neuen Regeln gelten ab sofort auch in Österreich. Mehr dazu steht in dem genannten Artikel des Österreichischen Rundfunks (ORF). Die Inklusive Lehrredaktion hat diesen Artikel eigenständig geschrieben. Sie erstellt täglich Nachrichten für den ORF in Einfacher Sprache. In der Redaktion arbeiten Menschen mit Lernbehinderungen. Das Projekt dient zur Berufsvorbereitung. Es wird vom Fonds Soziales Wien unterstützt.

Quellen zur Meldung: Artikel, Twitter-Meldung von Jürgen Klatzer, ORF-Nachricht (Abruf jeweils 25.9.2020); Bild von Mudassar Iqbal auf Pixabay

>>> Artikel zu Regeln für Internetseiten

Easy and Plain Language – Leichte und Einfache Sprache

Christiane Maaß: Easy Language – Plain Language – Easy Language Plus (Leichte Sprache – Einfache Sprache – Leichte Sprache Plus). Frank & Timme 2020 [Info][PDF][Video]

Prof. Dr. Christiane Maaß hat in einem Video (auf Deutsch!) ihr neues Buch „Easy Language – Plain Language – Easy Language Plus“ vorgestellt. Darin geht es um Leichte Sprache, Einfache Sprache und Leichte Sprache Plus. Leichte Sprache ist besonders verständlich, wird aber nicht allgemein anerkannt.  Einfache Sprache (auch ‚bürgernahe Sprache‘) erreicht breitere Zielgruppen, ist aber nicht für jeden verständlich genug. Leichte Sprache Plus ist hierfür ein Ausgleich. Im Buch werden Leichte und Einfache Sprache innerhalb Deutschlands und im internationalen Zusammenhang erörtert.

Quellen zur Meldung: Info zum Video und Inhaltsübersicht des Buches; Bild von My_Graphic_Tablets auf Pixabay

>>> Video zum Buch

Plain Language – Einfache Sprache

Aus Plain Language muss Einfache Sprache für alle werden. Beiträge von Uwe Roth auf  leichtgesagt.eu 2020

Plain Language heißt nichts anderes als Einfache Sprache. Im deutschen Sprachgebrauch wird Leichte Sprache oftmals mit Einfacher Sprache verwechselt. Sie wird dadurch in Verbindung mit Menschen gebracht, die wegen einer Lerneinschränkung oder aus anderen Gründen kaum lesen können. Um sich davon abzugrenzen, verwenden immer mehr Autoren*innen den englischen Begriff. Im englischsprachigen Raum verwenden Unternehmen oder Verwaltungen die Einfache Sprache zur Information aller Menschen. Der Journalist Uwe Roth folgt mit seinen deutschsprachigen Texten diesem Ansatz. Auf seiner Internetseite leichtgesagt.eu stellt er sein Konzept und einige Projekte vor. Er möchte erreichen, dass im deutschsprachigen Raum Plain Language überflüssig und dafür Einfache Sprache als Begriff für eine Kommunikationsform selbstverständlich wird. Die Lesekompetenz in der Bevölkerung sinkt. Einfache Sprache ist nach Überzeugung des Journalisten Roth eine notwendige Reaktion darauf. 

Beiträge von Uwe Roth auf der Internetseite leichtgesagt.eu (2020):

  • Manchmal muss es Einfache Sprache sein [Beitrag]
  • Coaching Einfache Sprache/ Plain Language für die Kommunikation in Unternehmen und Verwaltungen [Beitrag]
  • Ausstellung in verständlicher Sprache zertifiziert – Info-Turmforum  [Beitrag]
  • Einfache Sprache im Lokaljournalismus – Schreib es einfach [Beitrag]

Quellen zur Meldung: Text von Uwe Roth 7.9.2020; Bild von Gerd Altmann auf Pixabay  (Ausschnitt)

>>> Internetseite von Uwe Roth 

Einfache Sprache in der ‚Journalisten Werkstatt‘

Einfache Sprache. Wie Texte verständlicher werden. Heft von Georg Wimmer in der  Zeitschrift ‚Journalisten Werkstatt‘ Oberauer 2020 [Info]

„Sag es einfach! Immer mehr Menschen haben Schwierigkeiten, journalistische Texte zu verstehen. Das liegt nicht nur am Inhalt.“ Mit diesen Worten eröffnet der Autor Georg Wimmer das Heft ‚Einfache Sprache‘. Es ist in der Zeitschrift ‚Journalisten Werkstatt‘ des Medienfachverlags Oberauer in Österreich erschienen. Georg Wimmer ist Journalist, unterrichtet barrierefreie Textgestaltung an der Uni Salzburg und betreibt eine Textagentur für Leichte  Sprache.

Quellen zur Meldung: Webseite Oberauer (Abruf 20.8.2020)/ Georg Wimmer; Bild von Th G auf Pixabay

>>> Info zum Heft ‚Einfache Sprache‘

Workshop: Klartext schreiben

BasisKomPlus (Verbundprojekt von ARBEIT UND LEBEN): Interaktiver Online-Workshop „Klartext schreiben – Einführung in die Einfache Sprache als Kommunikationsmittel“ am 14.10.2020 – Kontakt: Stefanie Heise [Info]

„Sicherheitshinweise, Betriebsvereinbarungen, Unfallverhütungsvorschriften – Dokumente, mit denen jede*r in der Arbeitswelt konfrontiert ist. Was für eine Rolle spielt hier Einfache Sprache und wofür ist es sinnvoll, diese  im eigenen Betrieb umzusetzen? Darum drehte sich der Online-Workshop „Klartext schreiben – Einführung in die Einfache Sprache als Kommunikationsmittel“ am 14.07.2020 von AL Rheinland-Pfalz. Gemeinsam wurden Kriterien erarbeitet, Texte und Schriftstücke verständlich und klar zu formulieren. Der kostenfreie Online Workshop wird am 14. Oktober 2020 wiederholt.“ (BasisKomPlus)

Quellen zur Meldung: Info von Webseite BasisKomPlus (Abruf 1.9.2020)/ Stefanie Heise; Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

>>> Einladung zum Workshop „Klartext schreiben“

Wer bietet Einfache Sprache an?

Wer bietet Einfache Sprache an? Ein Überblick zu Angeboten der Einfachen Sprache in deutschsprachigen Ländern. Beitrag von Sabine Manning auf Multisprech 10.7.2020

Es ist nicht einfach aufzuspüren, wer alles Einfache Sprache anbietet. Auf den Seiten von Multisprech haben wir bereits viele Verweise gesammelt. Doch uns interessiert, wie Einfache Sprache insgesamt aufgestellt ist. Wie sind die Angebote regional verteilt? Was für Einrichtungen geben einfache Texte heraus? Welchen Stellenwert haben die Veröffentlichungen in Einfacher Sprache? Bieten Textbüros Einfache Sprache nebenher oder hauptsächlich an? Wie aktiv vermitteln sie Einfache Sprache?

Quellen: Text und Bild von Sabine Manning

>>> Beitrag lesen

Klima in Wortwolken

Klima in Wortwolken – Wie verständlich sind Aufrufe und Nachrichten zu Klimaaktionen? Beitrag von Sabine Manning auf Multisprech 22.01.2020

Die Aufrufe zum Klimaschutz sind zumeist schwer verständlich. Zwar kommt die hauptsächliche Botschaft rüber, doch die Texte lesen sich oft mühsam: voll komplizierter Sätze, langer Wörter und schwieriger Begriffe. Wer mit diesen Hürden nicht klar kommt, kann Nachrichten in Einfacher oder Leichter Sprache finden.  Wörterbücher gibt es auch dazu. Diese Angebote sind allerdings verstreut und noch lückenhaft. Zum Klimawandel müsste es eine leicht verständliche Broschüre geben!

Quellen: Text und Bild von Sabine Manning

>>> Beitrag lesen

Fachwörter leicht erklärt

Fachwörter leicht erklärt – Typische Beispiele für Fachwörter in leicht verständlichen Informationen. Beitrag von Sabine Manning auf  Multisprech 20.11.2019

Über viele Wörter können Leser stolpern – ob Fremdwörter, Anglizismen, Fachwörter oder Bandwurmwörter. In leicht verständlichen Texten sollten diese Wörter möglichst nicht vorkommen. Tatsächlich lassen sich Fremdwörter und Anglizismen häufig ersetzen oder entbehren und Bandwurmwörter auflösen. Doch Fachwörter sind für den Inhalt eines Textes oft unentbehrlich. Deshalb sind sie auch aus Informationen in Einfacher oder Leichter Sprache nicht wegzudenken. Es kommt also darauf an, notwendige Fachwörter verständlich zu erklären. Sehen wir uns dazu typische Beispiele aus leicht lesbaren Info-Texten an.

Quellen: Text von Sabine Manning, Bild von Tumisu auf Pixabay

>>> Beitrag lesen