Willkommen!

WAS GIBT’S NEUES? +++ Gendern in Einfacher Sprache +++  Plain Language – Einfache Sprache +++ Interviews zu Einfacher Sprache +++ Arbeitskreis Einfache Sprache +++ Einfache Sprache in der Praxis +++

Warum kompliziert schreiben, wenn es auch einfach geht?

Es gibt eine Einfache Sprache. Sie ist nützlich für viele Menschen, die normale deutsche Texte schwierig finden. Einfache Sprache ist schlicht, klar und verständlich. Sie folgt den Regeln der Standardsprache. Das unterscheidet sie von Leichter Sprache, die stark vereinfacht und besonders geregelt ist. Vieles hat die Einfache Sprache mit der Klaren oder Verständlichen Sprache gemeinsam. Zusammen gehören sie zur weltweiten Plain Language (>>> ABC der Einfachen Sprache).

Auf unserem Infoportal erklären wir, was Einfache Sprache ist. Wir zeigen, wie man einfach schreibt und wo es einfache Texte gibt. Wir melden laufend Neues rund um Einfache Sprache. Und wir laden ein, einfach mitzumachen! ‚Wir‘ sind die Herausgeber: Sabine Manning zusammen mit Krishna-Sara Helmle, Bettina Mikhail und Uwe Roth (>>> Kontakt).

Unser Infoportal ist ein gemeinnütziges Angebot für alle Interessierten. Hier ist der Überblick:

>>> Was bietet das Infoportal?

Bildnachweis: Foto von Hans Braxmeier auf Pixabay  (Ausschnitt)

Gendern in Einfacher Sprache

Wie gendert man in Leichter bzw. Einfacher Sprache? Blogartikel von Andrea Halbritter auf Côté Langues 8.9.2020

Kann gendersensible Sprache barrierefrei bzw. barrierearm sein? In ihrem Blogartikel „Wie gendert man in Leichter bzw. Einfacher Sprache?“ gibt Übersetzerin Andrea Halbritter zunächst eine kurze Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten gendergerechter Sprache im Standarddeutschen. Anschließend erläutert sie, welche Möglichkeiten sich für barrierefreie bzw. barrierearme Texte eignen und welche man vermeiden sollte.

Quellen zur Meldung: Text von Andrea Halbritter (18.9.2020); Bild von Sabine Löwer auf Pixabay

>>> Blogartikel von Andrea Halbritter

Plain Language – Einfache Sprache

Aus Plain Language muss Einfache Sprache für alle werden. Beiträge von Uwe Roth auf  leichtgesagt.eu 2020

Plain Language heißt nichts anderes als Einfache Sprache. Im deutschen Sprachgebrauch wird Leichte Sprache oftmals mit Einfacher Sprache verwechselt. Sie wird dadurch in Verbindung mit Menschen gebracht, die wegen einer Lerneinschränkung oder aus anderen Gründen kaum lesen können. Um sich davon abzugrenzen, verwenden immer mehr Autoren*innen den englischen Begriff. Im englischsprachigen Raum verwenden Unternehmen oder Verwaltungen die Einfache Sprache zur Information aller Menschen. Der Journalist Uwe Roth folgt mit seinen deutschsprachigen Texten diesem Ansatz. Auf seiner Internetseite leichtgesagt.eu stellt er sein Konzept und einige Projekte vor. Er möchte erreichen, dass im deutschsprachigen Raum Plain Language überflüssig und dafür Einfache Sprache als Begriff für eine Kommunikationsform selbstverständlich wird. Die Lesekompetenz in der Bevölkerung sinkt. Einfache Sprache ist nach Überzeugung des Journalisten Roth eine notwendige Reaktion darauf. 

Beiträge von Uwe Roth auf der Internetseite leichtgesagt.eu (2020):

  • Manchmal muss es Einfache Sprache sein [Beitrag]
  • Coaching Einfache Sprache/ Plain Language für die Kommunikation in Unternehmen und Verwaltungen [Beitrag]
  • Ausstellung in verständlicher Sprache zertifiziert – Info-Turmforum  [Beitrag]
  • Einfache Sprache im Lokaljournalismus – Schreib es einfach [Beitrag]

Quellen zur Meldung: Text von Uwe Roth 7.9.2020; Bild von Gerd Altmann auf Pixabay  (Ausschnitt)

>>> Internetseite von Uwe Roth 

Interviews zu Einfacher Sprache

Interviews zu Einfacher Sprache. BLOG Einfach Lesen – Literatur in Einfacher Sprache. Lebenshilfe Berlin. Beiträge seit August 2020, herausgegeben von Doreen Kuttner [Interviews]

Auf der Webseite der Lebenshilfe Berlin gibt es den Blog „Einfach Lesen – Literatur in Einfacher Sprache“. Seit August veröffentlicht der Blog Interviews zum Thema Einfache Sprache. Wie diese Interviews entstanden sind, beschreibt Doreen Kuttner (Herausgeberin des Blogs). Bisher sind drei Interviews erschienen: mit Hauke Hückstädt (Literaturhaus Frankfurt), Uta Lauer (edition naundob) und David Rosemann (LEA Leseklub). Ein weiteres Interview mit Anke Groß-Kunkel ist angekündigt.

Quellen zur Meldung: Info von Doreen Kuttner/ Blog ‚Einfach lesen‘ (Abruf 12.9.2020); Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

>>>  Interviews zu Einfacher Sprache

Arbeitskreis Einfache Sprache

Aufruf zur Mitarbeit: Neuer Arbeitskreis zur einfachen Sprache im Normenausschuss Terminologie. Konstituierende Sitzung am 9.11.2020 (Webmeeting). Kontakt: Annette Preissner, DIN e.V. [Info]

Der Arbeitskreis „Einfache Sprache“ wird sich über ein neues Normungsvorhaben zur einfachen Sprache im Deutschen beraten. Die konstituierende Sitzung des Arbeitskreises wird am Montag, dem 9. November 2020, von 10 bis 13 Uhr als Webmeeting stattfinden. Hier ist der Aufruf.
Wer an einer Mitarbeit interessiert ist, meldet sich bitte möglichst bis zum 2. Oktober 2020 bei: Annette Preissner, DIN e.V., Tel. 030 2601-2012, E-Mail: annette.preissner@din.de

Quellen zur Meldung: Aufruf von Annette Preissner (Email 3.9.2020); Bild von Mustafa shehadeh auf Pixabay

>>> Aufruf zur Mitarbeit

Einfache Sprache in der Praxis

Handreichung Einfache Sprache in der Praxis. Ein Konzept von Dr. Mansour Neubauer. August 2020.  Webseite Einfache Sprache (Download)

Mit dieser Handreichung führt Dr. Mansour Neubauer in das Konzept Einfache Sprache ein. Dieses Konzept ermöglicht es, sprachliche Stolpersteine der deutschen Sprache zu identifizieren und zu vermeiden. Es unterscheidet zwischen Grundregeln und Zusatzregeln der Einfachen Sprache. Für jede Regel liefert das Konzept eine wissenschaftliche Begründung, Beispiele aus der Praxis, Tipps für die Praxis und zahlreiche Übungen zum Selbstlernen.
Die Handreichung ist kostenlos als Download verfügbar (32 Seiten, Stand: August 2020).
Vom gleichen Autor ist das Buch „Die Bremer Stadtmusikanten – In Einfacher Sprache“ (2020) erschienen. Es enthält das Original und vier weitere Versionen der gleichen Geschichte in sprachlich unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. [Informationen zum Buch]

Quellen zur Meldung: Info/Webseite von Dr. Mansour Neubauer (Abruf 3.9.2020); Bild von Mohamed Hassan auf Pixabay

>>> Handreichung Einfache Sprache

Netzwerktreffen für Einfache Sprache

Einladung zum dritten Treffen des Netzwerks Einfache Sprache – 17.2.2021 in Bielefeld – Kontakt: Dr. Mansour Neubauer [Info]

Einladung von Dr. Mansour Neubauer: „Unser drittes Netzwerktreffen (11. März 2020 in Düsseldorf) mussten wir Corona-bedingt leider absagen. Nun steht der neue Termin fest, zu dem wir Sie gerne einladen. Wir treffen uns am 17. Februar 2021 in Bielefeld. Hier finden Sie das Programm und können sich direkt anmelden.
Bitte beachten Sie noch: Es besteht nun die Möglichkeit, sich vor Ort im eigenen Bundesland in einer Landes-AG des Netzwerks zu engagieren. Weitere Infos finden Sie hier.“
 
Quellen zur Meldung: Newsletter von Dr. Mansour Neubauer (E-Mail 31.8.2020); Bild ‚Stadt Bielefeld‘ von Kalahari auf Pixabay
 

>>> Einladung zum Netzwerktreffen

Einfache Sprache in der ‚Journalisten Werkstatt‘

Einfache Sprache. Wie Texte verständlicher werden. Heft von Georg Wimmer in der  Zeitschrift ‚Journalisten Werkstatt‘ Oberauer 2020 [Info]

„Sag es einfach! Immer mehr Menschen haben Schwierigkeiten, journalistische Texte zu verstehen. Das liegt nicht nur am Inhalt.“ Mit diesen Worten eröffnet der Autor Georg Wimmer das Heft ‚Einfache Sprache‘. Es ist in der Zeitschrift ‚Journalisten Werkstatt‘ des Medienfachverlags Oberauer in Österreich erschienen. Georg Wimmer ist Journalist, unterrichtet barrierefreie Textgestaltung an der Uni Salzburg und betreibt eine Textagentur für Leichte  Sprache.

Quellen zur Meldung: Webseite Oberauer (Abruf 20.8.2020)/ Georg Wimmer; Bild von Th G auf Pixabay

>>> Info zum Heft ‚Einfache Sprache‘

13 Wörter im Wahlprogramm unbedingt erklären

13 Wörter, die dein Büro für Leichte Sprache in deinem Wahlprogramm erklären sollte. Blogbeitrag von Andrea Halbritter auf Côté Langues 3.7.2020

„Du hältst endlich dein Wahlprogramm in Einfacher oder Leichter Sprache in Händen und fragst dich, ob es für die Zielgruppe wirklich so gut verständlich ist?
In diesem Artikel verrate ich dir, welche Wörter deine Agentur bzw. dein Büro für Leichte Sprache in deinem Wahlprogramm unbedingt erklären sollte. So sie denn im Programm deiner Partei vorkommen.
Außerdem gebe ich an, wie diese Wörter in Leichter oder Einfacher Sprache meiner Meinung nach geschrieben werden sollten.“ (Andrea Halbritter)

Quellen zur Meldung: Text aus Blogbeitrag auf Côté Langues (Abruf 14.8.2020)/ Andrea Halbritter; Bild von Anrita1705 auf Pixabay

>>> Blogbeitrag von Andrea Halbritter

LPB-Seminare: Einfach erklärt

Einfach erklärt – Demokratie, Mitbestimmung und Politik in Berlin. Seminare der Berliner Landeszentrale für politische Bildung im 2. Halbjahr 2020 in Berlin – Kontakt: Sabine Conrad [Info/ PDF]

Die Berliner Landeszentrale lädt Sie zu neuen Veranstaltungen ein. Die Veranstaltungen sind in einfacher Sprache. Die Gruppe ist klein. Wichtig ist, dass alle alles verstehen. Die Veranstaltungen sind als Bildungsurlaub anerkannt und kostenfrei.
Seminardurchführung: Amund Schmidt Lebenshilfe Bildung gGmbH (www.ERW-IN.de).
Ort: Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin.
Anmeldung: im Internet oder über Sabine Conrad Telefon: 030 – 90227-4952 E-Mail: sabine.conrad@senbjf.berlin.de

Quellen zur Meldung: Info von Webseite ERW-IN + Broschüre, S.2 (Abruf 1.9.2020)/ Sabine Conrad; Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

>>> LPB-Seminare „Einfach erklärt“