Behördensprache soll verständlicher werden

Mehr Bußgelder dank einfacher Sprache. Behördensprache soll verständlicher werden. Beitrag von Christoph Brunner im SRF 15.03.2021 [Audio] [Beitrag]

15 Prozent der Erwachsenen in der Schweiz verfügen nur über geringe Lesefähigkeiten. Sie können beispielsweise Behördenbriefe und Bescheide nicht richtig verstehen. Deshalb bieten immer mehr öffentliche Verwaltungen ihre Informationen in einfacher Sprache an. Das kann sogar finanziell attraktiv sein, wie ein aktuelles Beispiel aus dem Kanton Zürich zeigt. Behördensprache soll verständlicher werden weiterlesen

Kostenlose Multiplikatoren-Workshops zu Einfacher Sprache

Kostenlose ​Multiplikatoren-Workshops zu ​Einfacher Sprache. Dr. Mansour Neubauer. 2021 [Info]

Dr. Mansour Neubauer ist Referent für Einfache Sprache. Er bietet 4-mal im Jahr einen eintägigen, kostenlosen Training-the-Trainer-Workshop zum Thema Einfache Sprache an. Der Workshop richtet sich an Menschen, die selber Workshops zu Einfacher Sprache anbieten (möchten). Kostenlose Multiplikatoren-Workshops zu Einfacher Sprache weiterlesen

Einfache und Leichte Sprache als Türöffner

Für jeden verständlich: So funktionieren Leichte und Einfache Sprache. Artikel von Dominik Ralser. Badische Neueste Nachrichten 2.2.2021 [Artikel]

„Leichte und Einfache Sprache sollen ein Türöffner für Menschen mit Behinderung oder Personen mit Sprachschwierigkeiten sein. Zwei Übersetzerinnen erklären, wie das funktioniert.“ Einfache und Leichte Sprache als Türöffner weiterlesen

Unverständlicher Schilderwald

Unverständlicher Schilderwald. Blogartikel von Andrea Halbritter auf Côté Langues 8.3.2021 [Artikel]

Wie leicht verständlich sind eigentlich die Texte auf Schildern und Hinweistafeln? Andrea Halbritter, Übersetzerin für Leichte und Einfache Sprache, hat sich einige näher angeschaut. Unverständlicher Schilderwald weiterlesen

Corona-Impfung: leicht verständlich erklärt

Aufklärung zur Impfung gegen das Corona-Virus in leicht verständlicher Sprache. Verso Dresden gGmbH. Stand: 5. März 2021 [Info] [PDF]

Die VERSO Dresden gGmbH hat eine Impfaufklärung zum Corona-Virus in leicht verständlicher Sprache verfasst. Die Impfaufklärung beantwortet viele Frage: Ist die Impfung sicher? Corona-Impfung: leicht verständlich erklärt weiterlesen

Netzwerk Einfache Sprache: Bericht vom 3. Netzwerktreffen

Das dritte bundesweite Netzwerktreffen Einfache Sprache vom 17.2.2021. Bericht von Mansour Neubauer. Newsletter # 1-2021 (10.3.2021) [Webseite]

Am 17. Februar 2021 fand das dritte bundesweite Treffen des Netzwerks statt. Die etwa 30 Teilnehmer haben online über die Ziele, die Arbeitsweisen und die internen Aufgaben des Netzwerks diskutiert. Gemeinsam haben wir ein Dokument erstellt, in dem wir uns, unsere Aufgaben und Ziele sowie unsere Arbeitsweise beschreiben. Netzwerk Einfache Sprache: Bericht vom 3. Netzwerktreffen weiterlesen

Wie geht Einfache Sprache mit 3000 Emojis um?

Einfache Sprache (Plain Language) braucht Regeln für Umgang mit 3000 Emojis. Blog von Uwe Roth auf leichtgesagt.eu 4.3.2021 [Blog]

Einfache Sprache zeichnet aus, dass Aussagen in Texten eindeutig sind. Das sollte eigentlich jeder Text sein. Doch Autor*innen der Einfachen Sprache richten ihr Augenmerk besonders darauf, missverständliche Formulierungen zu vermeiden.
Doch was ist mit Piktogrammen wie den Emojis? Sie verbreiten sich in der Schreibkultur rasant – und das weltweit. Sie ersetzen Wörter oder sogar ganze Sätze.
Emojis werden irgendwann auch die Einfache Sprache erobern. Davon ist Uwe Roth überzeugt. Der Mitherausgeber unseres Infoportals hat sich in einem Blog dazu Gedanken gemacht. Er sprach mit einem Wissenschaftler des Fraunhofer Instituts in Kaiserslautern, der seit mehreren Jahren über die Verständlichkeit von Emojis forscht.
Roth plädiert dafür, Regelungen zum Gebrauch von Piktogrammen in die geplante DIN Einfache Sprache aufzunehmen. 

Quellen zur Meldung: Text von Uwe Roth (9.3.2021); Bild von Fraunhofer Institut Kaiserslautern

>>> Blog „Einfache Sprache braucht Regeln für Umgang mit 3000 Emojis

Einstieg in die Einfache Sprache: Kompakt-WebSeminar

Einstieg in die „Einfache Sprache“ für Kommunen. Kompakt-WebSeminar am 27.4.2021 von 10:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 15:00 Uhr. Dozentin: Inga Schiffler. Agentur für Kommunikation (bizkom): andersneu [Info]

20,8 Millionen der Deutschen zwischen 18 und 64 haben Schwierigkeiten, Texte über dem Niveau A1-A2 zu verstehen. Zu diesem Ergebnis kommt die LEO-Studie von 2018. Wie auch diese Leserschaft ansprechen? Vor dieser Herausforderung stehen Behörden und öffentliche Einrichtungen, aber auch Unternehmen und Organisationen.
Doch wie gelingt das? Was genau macht Sprache einfach? Wie mache ich Lust auf einen Text? Und was sollte ich besser vermeiden?
Das 4-Stunden-Kompakt-WebSeminar gibt die Antworten auf diese und weitere Fragen. Sie erarbeiten in praktischen Übungen Ihren eigenen Weg zur „Einfachen Sprache“. Mithilfe von authentischen Textbeispielen üben Sie sich selbst in den Kniffen der sprachlichen Vereinfachung. 

Quellen zur Meldung: Text von Inga Schiffler (3.3.2021) und Info auf der Webseite (Abruf 4.3.2021); Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

>>> Einstieg in die Einfache Sprache: Kompakt-WebSeminar

Leicht verständliche Faltblätter für Gesundheitsprojekte

Qualitätskriterien für Projekte zur Gesundheitsförderung: „Niedrigschwellige Arbeitsweise“, „Partizipation“ und „Zielgruppenbezug“. Faltblätter in Einfacher Sprache, übersetzt von Conny Lopez, Einfache Sprache Bonn. Herausgeber: Landeszentrale für Gesundheitsförderung in ­Rheinland-­Pfalz ­e.V. ­(LZG) 2020/2021 [Info und Download]

Die Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG) hat drei Faltblätter herausgebracht. Sie sollen Projekte für Chancengleichheit im Gesundheitsbereich unterstützen. Dazu bieten die Faltblätter Kriterien und Tipps für gute Praxis an. Die Faltblätter hat Conny Lopez, Einfache Sprache Bonn, in Einfache Sprache übertragen. Drei Themen werden erörtert:

Quellen zur Meldung: Info/Text von Conny Lopez (2.3.2021) und LZG-Webseite (Abruf 2.3.2021); Bild von janeb13 auf Pixabay

>>> Faltblätter: Qualitätskriterien für Gesundheitsprojekte

Erzählungen von Bertolt Brecht – in Einfacher Sprache

Der Augsburger Kreidekreis. Erzählungen von Bertolt Brecht in Einfacher Sprache. Passanten Verlag 2020 [Info/Leseprobe]

Diese Sammlung enthält Erzählungen, die Bertolt Brecht in verschiedenen Zeiten seines Lebens geschrieben hat. ‚Die Geschichte von einem, der nie zu spät kam‘ erschien 1913 in einer Schülerzeitung. Als die Nationalsozialisten an der Macht waren, schrieb Brecht außerhalb von Deutschland. ‚Der Augsburger Kreidekreis‘ entstand 1940 in Schweden.
Diese und weitere Erzählungen hat der Passanten Verlag in Einfache Sprache übertragen. Wie ist das bei Brechts ‚berühmter Sprache‘ möglich? „Es funktioniert hier erstaunlich gut“, kommentiert Dr. Michael Friedrichs, Redaktion Dreigroschenheft.

Quellen zur Meldung: Info und Text von Doreen Kuttner/ Passanten Verlag (Abruf 2.3.2021); Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

>>> Erzählungen von Bertolt Brecht in Einfacher Sprache